Fürth - St. Peter und Paul

Fürth - St. Peter und Paul

Poppenreuther Straße 134
90765 Fürth
Tel.: 0911 / 79 06 10 1
Fax: 0911 / 79 06 11 4
E-Mail: pfarramt.fuerth-poppenreuth@elkb.de
Internet: www.peter-und-paul-poppenreuth.de

 

Am Nordrand von Fürth, übergehend in die Felder des Knoblauchslandes, liegt die Gemeinde St. Peter und Paul Poppenreuth. Mitten im Dorf steht ihre etwa 1000 Jahre alte einstige Wehrkirche.

Die sie umgebenden Mauern sind seit Napoleons Zeiten gestutzt worden. Dennoch strahlt das Gotteshaus mit seinem 55 m hohen Turm und seinem historischen Kirchhof eine Atmosphäre aus, die es zu einer der beliebtesten Hochzeitskirchen in der Umgebung macht.

Die Poppenreuther Gemeinde schätzt ihre Kirche als ein Kleinod, das es einerseits zu erhalten und andererseits als gottesdienstlichen Raum auch den künstlerischen Anforderungen der modernen Zeit anzupassen gilt. So wurde in den letzten Jahren des 20. Jahrhunderts ein Kunstwerk von Heinz Heiber in den neugotischen Altar eingefügt. 2001 hat man neben dem alten Leben-Jesus-Zyklus ein modernes, mit Lichteffekten spielendes, Kirchenfenster für den Chorraum eingesetzt.

Die Gemeinde besteht aus sehr gegensätzlichen Bevölkerungsgruppen. Da sind zum einen die Landwirte mit ihren Höfen, zum anderen ein großer Anteil an Neuzugezogenen: junge Familien genauso wie ältere Menschen, teilweise aus der ehemaligen UDSSR oder Rumänien spätausgesiedelt.

Die Espansiedlung und die dörflich geprägten Fürther Ortsteile Sack, Braunsbach und Bislohe gehören ebenso zur Gemeinde wie die Nürnberger Orte Höfles und ein Teil von Schnepfenreuth. So ist hier Normalität, was anderswo unmöglich erscheint: Fürther und Nürnberger Bürgerinnen und Bürger sitzen an einem Tisch.
Die Kirche ist tagsüber geöffnet und lädt ein zur Besinnung.