Kirche ist lebendig

In der Corona-Pandemie ist vieles zum Stillstand gekommen und Menschen sind sehr unterschiedlich betroffen. Während bei manchen scheinbar alles weitergeht, sind andere stark belastet: durch Homeoffice und Kinderbetreuung, durch Kurzarbeit oder drohende Arbeitslosigkeit oder durch Einnahmeausfälle als Selbständige. In Zeiten der Unsicherheit haben viele Menschen gerne Kirchen aufgesucht, um Kraft und Mut zu finden. Mit Staunen habe ich verfolgt, an wie vielen Orten neue Ideen entstanden sind: von der Betreuung am Seelsorgetelefon über die Gestaltungen in offenen Kirchen bis zu digitalen Angeboten.

 

Freude löste auch der eine oder andere Anruf eines Pfarrers oder einer Pfarrerin bei einem Gemeindeglied aus, mit der schlichten Frage: Wie geht es?

 

Die Kindertagesstätten haben Notbetreuung angeboten, die Jugendleiterinnen und Jugendleiter haben versucht, mit den Konfirmanden und Konfirmandinnen und den Jugendlichen Kontakt zu halten. Ehren- wie Hauptamtliche haben sich sehr engagiert. Das sind alles Zeichen dafür, dass Ihre Kirche lebendig ist.

 

So bitte ich Sie als Zeichen Ihrer Unterstützung für Ihre Kirche heute um Ihr Kirchgeld – im Rahmen Ihrer Möglichkeiten.

 

Mit herzlichem Dank und herzlichen Grüßen
Ihr Jörg Sichelstiel | Dekan

Kirchgeldstand

Der Kirchgeldstand für das Jahr 2020 beträgt:
167.747EUR


Vielen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Service

Hier finden Sie weitere Informationen.

FAQ - Häufig gestellte Fragen zum Kirchgeld

Muss ich Kirchgeld bezahlen, wenn ich unter 9.408 EUR verdiene?

Nein, Sie sind dann vom Kirchgeld befreit. Grundsätzlich ist nur eine Befreiung für ein Jahr möglich! In besonderen Fällen, z.B. Pflegeheim ohne eigenes Einkommen, auch auf Dauer möglich. Ein Antrag auf Befreiung sollte schriftlich (Mail, Fax oder Brief) erfolgen.

 

Muss ich meine Rente und die Rente der Ehefrau zusammenzählen?
Nein, jeder bezahlt nach seinem Einkommen/Rente.

 

Kann ich bei der Zweckverwendung mitbestimmen?
Nur indirekt, weil die Gesamtkirchenverwaltung darüber bestimmt, in der Vertreter Ihres Kirchenvorstandes sind. Und den Kirchenvorstand können wiederum Sie wählen.

 

Warum schreiben Sie mein Kind an, Sie müssen doch wissen, dass mein Kind noch in die Lehre geht?
Nein, das wissen wir leider nicht. Die Steuerdaten unterliegen dem Datenschutz und wir haben keinen Zugriff auf diese Angaben. Deshalb müssen wir jeden anschreiben, der über 18 Jahre ist.

 

Sie haben mich 2mal angeschrieben, was soll das?
Wir haben dieses Jahr eine neue Software eingeführt und dabei kam es bei einigen Mitgliedern zu Doppelungen. Dafür möchten wir uns entschuldigen.

 

Ich habe meine Unterlagen verlegt, wohin überweise ich mein Kirchgeld?

Eang.-Luth.Gesamtkirchengemeinde Fürth
Bank: Sparkasse Fürth
IBAN: DE02762500000009985672