KIRCHGELD 2019

„Neue Wege entstehen, indem wir sie gehen.“ Mit Ihrem Kirchgeld vom letzten Jahr haben wir ein wegweisendes Ziel erreicht: in allen Fürther Gemeinden konnten wir neue Stellen für Jugendleiterinnen und Jugendleiter schaffen und bereits bestehende unterstützen. Viele tolle Projekte für Kinder und Jugendliche wurden auf die Beine gestellt oder gestärkt: Kinder- und Jugendchor, wöchentliche Kindergruppen, ein Veranstaltungs-Team, Krabbelgruppe, Stadtpark-Aktionen, Jugendfreizeit usw. Um diese Jugend-Projekte weiterhin mit Leben und Freude zu füllen, bitte ich Sie um Ihr Kirchgeld 2019. Das Kirchgeld ist in Bayern der regionale Teil der Kirchensteuer. Ein Viertel des Kirchgeldes fließt erneut in das Jugendprojekt. Darüber hinaus unterstützen wir weitere Aufgaben, wie die Erwachsenenbildung, die Fürther Tafel, den Monatsgruß, notwendige Baumaßnahmen usw. Mit Ihrem Kirchgeldbeitrag helfen Sie, dass sich Kinder und Jugendliche in Ihrer Gemeinde wohlfühlen und sich engagieren. Ihre Kirchgeldzahlung kann in voller Höhe beim Finanzamt als Sonderausgabe bei der Einkommenssteuer abgesetzt werden.

 

Schon jetzt sage ich Danke und grüße Sie herzlichst,
Ihr Jörg Sichelstiel

 

 

Kirchgeldstand

Der Kirchgeldstand für das Jahr 2019 beträgt:
170.079EUR


Vielen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Service

Hier finden Sie weitere Informationen.

FAQ - Häufig gestellte Fragen zum Kirchgeld

Muss ich Kirchgeld bezahlen, wenn ich unter 9.000 EUR verdiene?

Nein, Sie sind dann vom Kirchgeld befreit. Grundsätzlich ist nur eine Befreiung für ein Jahr möglich! In besonderen Fällen, z.B. Pflegeheim ohne eigenes Einkommen, auch auf Dauer möglich. Ein Antrag auf Befreiung sollte schriftlich (Mail, Fax oder Brief) erfolgen.

 

Muss ich meine Rente und die Rente der Ehefrau zusammenzählen?
Nein, jeder bezahlt nach seinem Einkommen/Rente.

 

Kann ich bei der Zweckverwendung mitbestimmen?
Nur indirekt, weil die Gesamtkirchenverwaltung darüber bestimmt, in der Vertreter Ihres Kirchenvorstandes sind. Und den Kirchenvorstand können wiederum Sie wählen.

 

Warum schreiben Sie mein Kind an, Sie müssen doch wissen, dass mein Kind noch in die Lehre geht?
Nein, das wissen wir leider nicht. Die Steuerdaten unterliegen dem Datenschutz und wir haben keinen Zugriff auf diese Angaben. Deshalb müssen wir jeden anschreiben, der über 18 Jahre ist.

 

Sie haben mich 2mal angeschrieben, was soll das?
Wir haben dieses Jahr eine neue Software eingeführt und dabei kam es bei einigen Mitgliedern zu Doppelungen. Dafür möchten wir uns entschuldigen.

 

Ich habe meine Unterlagen verlegt, wohin überweise ich mein Kirchgeld?

Eang.-Luth.Gesamtkirchengemeinde Fürth
Bank: Sparkasse Fürth
IBAN: DE02762500000009985672